HINTERGRUND

Im globalen Wettbewerb sind Unternehmen aus Industrie und Dienstleistung auf betriebliche Kooperationen und die Zusammenarbeit mit Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen angewiesen. Regionale Kompetenz- und Innovationszentren gewinnen als Standortfaktor zunehmend an Bedeutung.

Deshalb betreiben das Technologiezentrum St. Georgen, die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, das Institut für Mikro- und Informationstechnik der Hahn-Schickard-Gesellschaft, die Stadt St. Georgen und die imsimity GmbH das Kompentenzzentrum „Virtual Dimension Center (VDC) TZ St. Georgen für Digitale Produktentwicklung“ und bauen dies weiter aus.

Mit seinen Vortragsreihen bietet das VDC TZ Anwendern und Entscheidern von Unternehmen die Chance, sich umfassend über den aktuellen Stand der Virtual & Augmented Reality-Technik zu informieren. Kompetente Berichte aus der Forschung und Praxis geben einen Einblick in die Einsatzmöglichkeiten von Simulation und visualisierung in 3D Stereo. Dabei werden innovative Potentiale und die daraus resultierenden Wettbewerbsvorteile aufgezeigt. Die Veranstaltungen werden von Live-Demonstrationen der jeweiligen Best-Practice Datenmodelle begleitet. Sie bieten Raum für eigene Interaktionen an der 3D-Immersionswand der VDC TZ sowie für Austausch und Diskussionen mit Referenten und Teilnehmern. Die Initiative „Experimentierlabor für Digitale Bildungs- und Trainingsmedien (DBT Labor)“ ist an Vertreter von allgemeinbildenden und Berufsschulen, Verantwortliche in der Hochschullehre wie auch der betrieblichen Aus- und Weiterbildung sowie an Vertreter von Trainingseinrichtungen für Rettungs- und Einsatzkräfte adressiert.

MITGLIEDER

KOOPERATIONSPARTNER

UNSERE LEISTUNGEN

NETZWERK

Wir sind Austauschplattform und Bindeglied zwischen Unternehmen und Institutionen aus allen Industrie-, Dienstleistungs-, Forschungs- und Bildungsbereichen.

BERATUNG

Wir coachen und begleiten bei der Einführung neuer Simulations- und Visualisierungstechniken sowie bei der Implementierung von Mixed Reality Lösungen in vorhandene Prozessstrukturen.

TECHNOLOGIE TRANSFER

Wir sorgen für einen hohen Innovationsgrad durch die kreative, synergetische Verknüpfung unseres großen Netzwerks an kompetenten Partnern, Unterstützern, Mitgliedern und Interessenten.

MIXED REALITY

Wir haben Expertise und Know-How für eine adäquate Anschaffung, Nutzung und nachhaltige Anwendung der Mixed Reality Technik durch einen stetig wachsenden Expertenkreis.

INDUSTRIE 4.0

Wir erläutern „Hype-Themen“ wie Cyber Physical Systems, Energy Harvesting oder Smart Data und machen Effizienz und Effektivität in der Digitalisierung von Abläufen sichtbar.

WEITERBILDUNG

Wir geben in Seminaren Impulse und Anreize sich mit der neuen Technik vertraut zu machen, um die am Markt (zukünftig) erforderliche Medienkomptenz gewinnbringend einbringen zu können.

DIGITALES LABOR

Wir verfügen über das aktuelle Equipment an Hard- und Software für das stetige Erforschen, Testen und Evaluieren der Augmented- & Virtual Reallity Technologien in unseren Laboren.

DIENSTLEISTUNG

Wir bieten Datenaufbereitung für AR- & VR-Präsentationen, Berechnungsdienstleistung für CAE/FEM, 3D-Modellierung, Räume für Kundenveranstaltungen, Nutzung und Verleihung von VR- & AR-Technik

ZIELE

  • Realisierung einer nachhaltigen Kommunikations-Plattform für alle an der Entwicklung der Technologie beteiligten Akteure (Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Politik).
  • Wissenstransfer zur Verkürzung von Innovationszyklen, d.h. Transfer neuster Forschungserkenntnisse in die Praxis, über die Intensivierung des Know-how und Informationsaustausches zwischen Forschung, Anwendern und Anbietern.
  • Erschließung der Berechnungs-, Simulations- und VR-Technologie sowie des Kooperativen Arbeitens auch für kleine und mittlere Unternehmen durch kompakte, preisgünstige und leistungsfähige Lösungen.
  • Erschließung neuer Anwendungsgebiete der VR-Technologie.
  • Schaffung neuer bzw. Erhaltung bestehender Arbeitsplätze.
  • Stärkung der Orientierung von Aus- und Weiterbildung am Bedarf.
  • Sicherung und Ausbau des Know-how Vorsprungs in der Region Schwarzwald-Baar/Heuberg.
  • Erhaltung der Standortattraktivität und Stärkung des Wirtschaftsstandortes.

INITIATOREN

BERND FOLKMER
HAHN-SCHICKARD
MARTIN FRIEDRICH
TECHNOLOGIEZENTRUM
MICHAEL RIEGER
STADT ST. GEORGEN
THOMAS WOLF
IHK SCHWARZWALD-BAAR-HEUBERG
MÖCHTEN SIE MITGLIED WERDEN? DANN SCHREIBEN SIE UNS!KONTAKT

MITGLIEDER