22.04.2024 | Einsatz von virtuellen Wissenswelten im Bereich Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE)

Sie sind herzlich eingeladen zum dritten VDC Meetup im Jahr 2024 am Montag, den 22. April 2024, von 16 – 18 Uhr vor Ort im TZ St. Georgen oder online via Zoom.

 

ABLAUF |

16 h | Begrüßung | Vorstand des Virtual Dimension Center TZ St. Georgen

Simon Herrlich, Hahn-Schickard Forschungsgesellschaft (tbc)

.

16:10 h | Vortrag | Live Demo

Prof. Dr. Alexander Siegmund, Prorektor für Forschung, Nachhaltigkeit und Digitalisierung an der Pädagogischen Hochschule (PH) Heidelberg; Lehrstuhlinhaber  ++ „UNESCO Chair on World Heritage and Biosphere Reserve Observation and Education„; Dr. Christina Fiene, Vanessa Schmidt,  GecoLab der PH Heidelberg

EINSATZ VON TECHNOLOGIEN WIE VIRTUAL (VR) ODER AUGMENTED REALITY (AR) AM UNESCO LEHRSTUHL DER PH HEIDELBERG

*

Der Heidelberger UNESCO Chair ist seit 2016 der erste und einzige in Baden-Württemberg. Ziel ist es, den Einsatz moderner Methoden der Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu fördern. Hierzu zählen insbesondere die Nutzung digitaler Geoinformationstechnologien als auch innovative Labor- und Feldmethoden. Der Vortrag gibt einen Einblick in aktuelle Forschungsvorhaben, u.a. am Beispiel der derzeit entstehenden virtuellen Kollaborationsplattform „GecoLab“.

.

16:50 h | Vortrag | Live Demo

Kai, Neumann, P2X Projektleiter, WWF Deutschland (tbc), Marcel Igel, Projekt Manager und Sara Dittrich, Concept Maker & UX Designer, imsimity GmbH

SYNERGIEN VON VIRTUELLEN WELTEN ZUM THEMA GRÜNER WASSERSTOFF: ++ POWER-TO-X!

*

Start in das spannende Projekt POWER-TO-X! VR war die Entwicklung einer Virtual Reality Experience, um die Chancen und Risiken von Wasserstoff einer breiten Öffentlichkeit – vor allem jungen Erwachsenen – zugänglich zu machen. Imsimity konzipierte und erstellte im Auftrag des WWF Deutschland im Rahmen des Kopernikus P2X-Projekts diese virtuellen Wissenswelten. Das Soft- & Hardware Bundle „VR4climate“ ermöglicht einen neuen, digital ergänzenden Zugang in der Kommunikation von Inhalten zur Bildung einer nachhaltigen Entwicklung. Ziel der BNE-Erfahrungswelten ist es, die Menschen zu befähigen, nachhaltig zu denken und zu handeln, sodass sie eine faire und ökologisch verträgliche Zukunft für alle mitgestalten können.

Die Simulationen werden live mit High-End VR-Datenbrillen demonstriert. Das Team von imsimity wird die verschiedenen interaktiven und immersiven Wissenswelten zum Thema Wasserstoff mit dem ++ VR4climate Bundle vorstellen.

*

17:45 h | Abschluss

Fragerunde, Austausch

*

ZIELGRUPPE |

Alle Interessierten aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Bildung, Energiewende, Politik, Pädagogik / Medien(kompetenz). Leiten Sie die Einladung gerne weiter. Herzlichen Dank dafür. Die Teilnahme ist für Auszubildende, Studierende & VDC TZ-Mitglieder kostenfrei.

*

VERANSTALTUNGSORT |

Das Event findet vor Ort im Technologiezentrum, St. Georgen statt. Parallel ist eine Online-Teilnahme via Zoom, als Live-Stream aus dem XR-Trainingszentrum möglich. Der Zoom-Zugangslink wird allen Online-Angemeldeten am Tag vor dem Demo-Termin per E-Mail zugesandt. Die Vor-Ort Teilnehmenden können im Anschluss beim persönlichen Austausch mit kleinem Imbiss alle Exponate im Showroom selbst testen. 

*

ANMELDUNG |

Bitte ++ buchen Sie Ihr(e) Teilnahmeticket(s) über unsere Eventbrite-Seite …

*

Das Team des VDC TZ & der imsimity GmbH als Organisator
freuen sich sehr auf Ihren vor Ort- oder Onlinebesuch  – wie Sie möchten. Auf bald im (virtuellen) Schwarzwald!
*
Die Veranstaltung findet bei erreichter Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen statt.

 

Der EDIH Südwest wird durch das Programm „Digitales Europa“ der Europäischen Union (Projektnummer 101083741), dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus zusammen mit dem Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen des Landes Baden-Württemberg sowie weiteren nationalen Fördermitteln kofinanziert.