11.10.2022 | Virtual Reality in der Forstwirtschaft: Sicher & effizient Trainieren in der digitalen Welt

Das nächste VDC TZ Meetup findet am Dienstag, den 11. Oktober von 16 – 18 Uhr statt. Die Teilnahme ist online oder vor Ort möglich.

++ Hier geht´s direkt zum Anmeldeformular…

 

INTRO |

Trainieren ohne Gefahr – das ist das wichtigste Ziel von Forstarbeitssimulationen in Virtual Reality (VR). Wertvolle Forstressourcen einsparen und Unfälle so gut es geht vermeiden lernen, stellen weitere Fakten für Mehrwert und Vorteile dar.

Das Meetup vernetzt Vorreiter und Game Changer mit Zukunftsdenkern und Digitalbeauftragten in der Forstwirtschaft, die gemeinsam neue Lösungen für eine zeitgemäße und effektive Ausbildung umsetzen möchten.

 

ZIELGRUPPE |

Allen Interessierten in den Institutionen für Forstarbeit und -ausbildung. Alle Zuständigen in Berufsschulen, Trainingszentren, in der Politik, sowie in den Landkreisen und Kommunen. Alle privaten Waldbesitzer und deren Verbände und Vereine.

 

AGENDA |

16:00 h

Begrüßung & Netzwerken

Martin Zimmermann, Vorstand VDC TZ St. Georgen und CEO imsimity GmbH

 

16:10 h | Vortrag

Gefahrlose Holzernte durch simuliertes Training in VR

Sebastian Großmann, Sicherheitsingenieur bei Bayerische Staatsforsten (tbc)

Abstract

Wenn Holz in nicht maschinenbefahrbarem Gelände oder an empfindlichen Orten geerntet werden soll oder es gilt, Kleinstmengen abzutragen, wird mit der motormanuellen Holzernte auf die klassische Form der Forstarbeit zurückgegriffen. Diese Art der Holzernte birgt jedoch stets Gefahren für die Arbeiter im Wald.

Bevor Auszubildende oder anzulernende Forstfachkräfte den reellen Gefahren bei der motormanuellen Holzernte im Wald ausgesetzt werden, sollen alle Arbeitsschritte zunächst virtuell geübt werden. Das war Inhalt und Ziel des Projektauftrages der Bayerischen Landesunfallkasse (LUK) und der Bayerischen Staatsforsten an das Entwicklerteam des XR-Experten imsimity. Die fertige Trainingssimulation „VR-Holzernte“ wurde nun auf der Messe Interforst mit dem KWF Members Award 2022 ausgezeichnet.

Der Beitrag schildert die Entstehung und Implementierung des VR-Holzernte-Simulators.

.

Anschließend demonstriert Chris Gawel von der imsimity GmbH die Anwendung im Live-Stream der VR-Brille.

.

17:00 h | Vortrag

Die Kampagne „Das Blatt wenden – Den Wald der Zukunft jetzt gestalten!“ am Beispiel der Grünästung

Frieder Wickel, Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum & Verbraucherschutz Baden-Württemberg, stellv. Leiter Referat Waldarbeit, Forsttechnik und techn. Dienstleistungen (tbc)

Abstract

Die Grünästung eröffnet die Möglichkeit, vitale und wipfelschäftige Laubbäume als Z-Bäume („Zukunftsbäume“, die den Endbestand bilden sollen) auszuwählen und die gewünschte astfreie Schaftlänge durch Ästung zu erzielen. Es bedarf dabei eines guten Fach- und Praxiswissens, um den Ästungsschnitt fachgerecht durchführen zu können. Generell wird für die Grünästung der Einsatz scharf schneidender Handsägen empfohlen. Während die Grünästung zur Wertholzerzeugung bei Nadelbäumen allgemein anerkannt ist, bestehen gegenüber einer Laubholz-Grünästung häufig noch Vorbehalte, vor allem aus Unkenntnis in Bezug auf korrekte Schnittführung, maximalen Durchmesser der zu entnehmenden Äste und optimalen Ästungszeitpunkt sowie aus Furcht vor Vitalitätsverlust (Quelle: waldwissen.net).

Der Beitrag erläutert die Ziele der Waldkampagne „Das Blatt wenden“ des Ministeriums. Unter anderem wird der Nutzen von VR-Technologie vorgestellt, um das notwendige Wissen an die Bevölkerung vermitteln zu können.

.

Anschließend demonstriert Chris Gawel von der imsimity GmbH auch diese Anwendung im Live-Stream der VR-Brille.

.

17:45 h

Abschließend Austausch & Diskussion

 

ANMELDUNG

Melden Sie sich bitte einfach über das  ++ Anmeldeformular an…

Für alle Angemeldeten ist das Online-Vortragsprogramm über unseren Zoom-Link kostenfrei* zugänglich. Dieser Link wird Ihnen nach Ihrer Anmeldung einen Tag vor dem Meetup per E-Mail zugesandt.

*Falls Sie die Aufzeichung erhalten möchten, erheben wir einen Unkostenbeitrag von 15,00 Euro zzgl. MwSt.

*Falls Sie vor Ort teilnehmen möchten, wird ein Unkostenbeitrag von 25,00 Euro erhoben. Ihr Vorteil: Eine kostenfreie Führung und Demonstration der Exponate im XR-Trainingszentrum des TZ St. Georgen im Anschluss an das Vortragsprogramm inklusive Catering und Aufzeichnung des Online-Programms.

Kontaktieren Sie uns gerne dazu, auch wenn Sie Fragen haben: per  ++ E-Mail oder unter Telefon +49 (0) 7724 94 94 33 | Ihre Ansprechpartner: Barbara Zimmermann, Tina Cizmek.

 

Das Team des VDC TZ freut sich auf Ihren Online-Besuch 🙂

Leave A Comment