CHRISTOPH SCHAAF

Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung (BABZ) – Dozent

10.11.2022 | (Arbeitstitel)

Neue Ausbildungsformate zur Vegetationsbrandbekämpfung

Anfang Mai 2022 übten rund 130 Einsatzkräfte der ersten deutschen Einheit zur bodengebundenen Vegetationsbrandbekämpfung unter Einbeziehung von Löschfahrzeugen (offiziell: Ground Forest Fire Fighting using Vehicles, kurz GFFF-V) für drei Tage den praktischen Einsatz im Gelände. Das nordrhein-westfälische Modul ist für den autarken Einsatz über eine Woche im europäischen Ausland ausgelegt. Die Übung ist Bestandteil eines umfassenden Ausbildungsprogramms, welches die Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung (BABZ) über ihr Netzwerk konzipiert und gemeinsam mit den beteiligten Feuerwehren erstmalig durchführt hat. Unterstützt wurde die Ausbildung durch Waldbrandexperten der Organisation @fire, die umfangreiches Erfahrungswissen in der Vegetationsbrandbekämpfung mit einbrachten. Das modular aufgebaute Programm umfasst dabei Grundlagen der Vegetationsbrandbekämpfung, Kenntnisse für den Einsatz im europäischen Ausland sowie praktische Trainingseinheiten im Hinblick auf Einsatztaktiken und Nutzung unterschiedlicher Werkzeuge. Auch Erfahrungen aus einem ersten Einsatz in Griechenland im vergangenen Jahr wurden berücksichtigt. Das so konzipierte Ausbildungsformat kann dabei die Grundlage für die Ausbildung weiterer, aktuell in der Entstehung befindlicher EU-Waldbrandmodule in Deutschland bilden.

Weitere Informationen und Social Media